Montag, 27. März 2017

#blogpoesie in Kooperation mit dem Novumverlag



Letzte Woche konntet ihr ja schon bei der lieben Marie von mariessalondulivre den ersten Beitrag zum Thema #blogpoesie lesen. Diese Woche geht es bei mir weiter, natürlich auch in Kooperation mit dem Novumverlag.

Es geht darum der Poesie wieder ein wenig Leben einzuhauchen, da sie vom Aussterben bedroht ist. Na gut, das mag vielleicht etwas übertrieben sein, aber ihr versteht meinen Punkt. Außerdem kommt nun der Frühling und welche Zeit im Jahr wäre wohl besser geeignet für ein wenig Poesie als der Frühling selbst? Frühlingsgefühle inklusive Gedichte eine top Kombination.

Ich muss gestehen, dass mein Verhältnis zur Poesie ein eher gespaltenes ist. Ich liebe sie, wenn sie mich berühren kann, was ich ihr nicht unbedingt einfach mache und sie könnte mir nicht mehr egal sein, wenn ich nicht gerade in Stimmung bin. Ab und zu überkommt es mich und ich muss was aus der eigenen Feder zaubern, aber das ist selten leider.

Aus meiner Feder:

Ärgerst du dich noch grün und blau,
oder verstehst du schon?

Regst du dich noch über Taten anderer auf,
oder fühlst du dich schon hinein?

Machst du dein Leben noch von äußeren Einflüssen abhängig,
oder stehst du schon auf eigenen Beinen?

Vergräbst du dich noch in Selbstzweifeln,
oder nimmst du dich bereits an, wie du bist?

Glaubst du noch das, was man dir sagt,
oder machst du dir dein eigenes Bild?

Versteckst du deine Füße noch in Schuhen,
oder läufst du schon barfuß durch die Welt?

Saugst du noch den Smog der Stadt ein,
oder atmest du bereits das Leben?

Bläst du noch Trübsal,
oder freust du dich über jeden einzelnen Tag, jeden Neuanfang?

Hängst du noch an der Vergangenheit,
oder bist du schon frei, um zu leben?

Leben heißt zu atmen, zu lieben und zu vergeben, zu genießen mit Körper und Seele.

So sage mir, l(i)ebst du schon?



Ab und zu überkommt es mich, so hat es mir auch sehr gefallen das Buch "Die flüchtige Muse" von Arthur Häny zu lesen und euch jetzt auch meine Meinung dazu zu schildern. Es folgen natürlich auch mein Lieblingsgedicht aus dem Buch.


Dieser Gedichtband ist ein wenig morbide angehaucht, da der Tod und auch das Leben danach eine große Rolle spielen. Es findet sich aber auch die Liebe zur Natur, zum Herbst und auch zur inneren Kindheit in ihm. Ich zeig es euch einfach anhand meines Lieblingsgedichtes aus dem Band.

AUSBLICK IM NOVEMBER
Leise regt sich
die halb entblätterte
Weide vor dem Vorhand des Nebels.
Noch knapp erkennst du
dort drüben die Lärche,
auf welcher ein mächtiger Rabe sitzt.

Mit diesem Gedicht hat Arthur Häny wie ich finde eine perfekte Momentaufnahme eines Herbsttages im November geschaffen. Wenn man das Gedicht zum ersten Mal liest, vermag man die Bildlichkeit noch nicht komplett wahrzunehmen, aber beim zweiten Mal lesen fühlt man beinahe die kalte Luft um sich herum und sieht den Raben vor seinem inneren Auge. Mir ist es jedenfalls so ergangen.

Und diese Bildlichkeit zieht sich durch den ganzen Band, was ich sehr schön fand. Es wird in jedem Textabschnitt etwas vermittelt, etwas dem man vielleicht sogar schon selbst begegnet ist. Na neugierig? Ich habe gute Neuigkeiten für alle, die es geschafft haben bis hierher zu lesen. Danke dem Novumverlag kann ein Band "Die flüchtige Muse" von Arthur Häny verlost werden.

Was ihr dafür tun müsst? Sagt mir in den Komentaren oder auch auf Facebook wie ihr zu Poesie steht und schreibt mir ein eigenes kleines Werk. Der Gewinner wird dann ausgelost. Ich freue mich auf eure Teilnahme.




Freitag, 24. März 2017

Dark Wonderland 3 - Herzkönig


Informationen zum Buch:

Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 544
Altersempfehlung: 14 - 99
Erscheinungsdatum: 28.11.2016
Serie: Dark Wonderland 3
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-570-16433-4

Meine Meinung:

Wie ihr mittlerweile sicher alle wisst, bin ich ein riesiger Alice in Wunderland Fan! Das ist der Grund warum ich diese Reihe auch lesen musste, nur leider muss ich sagen dass es ja mit Band 2 schon ziemlich bergab ging (siehe Rezi). Teil 3 hat sich noch mehr gezogen beim Lesen, ich meine natürlich wollte ich wissen ob Al es schafft ihre Liebsten von Königin rot zu retten und den Krieg in Wunderland endgültig zu entscheiden, aber es war sehr sehr langatmig. 
Das einzig Positive an diesem Buch war das Ende, das noch einiges an Spannung zu bieten hatte und doch noch einen gelungen Abschluss zur Trilogie bieten konnte.

Montag, 20. März 2017

Französisch Backen - Aurelie Bastian



Informationen zum Buch:

Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 176
Erscheinungsdatum: 20.03.2017
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-517-09533-2
Amazon Link: Französisch backen: Meine Lieblingsrezepte


Meine Meinung:

Ich liebe ja französisches Gebäck und ich backe gerne, aber an Croissants und Eclairs habe ich mich noch nie rangetraut. Dieses Buch macht es einem aber ziemlich einfach. Die Rezepte sind in einzelne nachvollziehbare Schritte gegliedert, die ganz einfach zu machen sind. Es stimmt schon, dass man für ein paar Rezepte etwas mehr Zeit einplanen muss, aber nicht so unendlich viel Zeit wie gedacht. Auch der Schwierigkeitsgrad hält sich mit diesen wunderbaren Einzelschritten in Grenzen. 
Ein bisschen Backvorwissen sollte man trotzdem mitbringen, zwar nicht notgedrungen, da im Vorwort jeder Begriff erklärt wird, aber es hilft. Da die Autorin Foodbloggerin ist, weiß sie wo es schwierig werden könnte und hat einige Rezepte etwas vereinfacht.
Ein wundervolles Buch für jeden, der sich an das französische Backen wagen möchte. 

Mittwoch, 15. März 2017

Vegetarisch mit Liebe - Jeanine Donofrio, Jack Mathews


Informationen zum Buch:

Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 320
Erscheinungsdatum: 06.03.2017
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-517-09543-1
Verlag: Südwest
Maße (L/B/H): 266/219/36 mm
Gewicht: 1493g
Originaltitel: The love & lemons cookbook
Abbildungen: ca. 200 Farbfotos
Fotografen: Jack Mathews


Meine Meinung:

In meinen Neujahrsvorsätzen habe ich beschlossen mindestens einen vegetarischen Tag in der Woche zu leben. Einfach der Umwelt und vor allem auch mir zu liebe. Ich habe zwei Jahre lang als Vegetarierin gelebt, doch das war ziemlich einseitig und so dachte ich mir, dass dieses Buch vielleicht ein bisschen Inspiration wie auch Abwechslung in meine Menüpläne bringen könnte. So war es auch.

Die Bilder sind der absolute Wahnsinn und man bekommt dadurch auch sofort Hunger auf Gesundes. Von belegten Broten über Salate, Suppen und auch Herzhaftes bietet das Buch alles. Gegliedert ist es nach Zutaten dem Alphabet nach. Beginnend mit Apfel, Apfel-Brie Brötchen mit Honig und Thymian und endend mit Zwiebeln, Pizza mit Frühlingszwiebeln. Zwischen dem ersten und dem letzten Buchstaben des Alphabets befinden sich noch weitere 24 Buchstaben, weitere 24 Zutaten zu denen es jeweils ein paar Rezepte gibt. Ich muss sagen ich bin sehr begeistert und durch diese wunderbare Illustrationen auch sehr motiviert meinen vegetarischen Tag, wenn nicht sogar mehrere davon pro Woche umzusetzten. Ich meine seht euch doch nur einmal das Cover alleine an. Sieht dieser Salat nicht supersexy und extrem lecker aus?
Diese Buch kann ich nur jedem ans Herz legen, der seinen Fleischkonsum eindämmen möchte oder gerne mehr Abwechslung in seiner Küche hätte.




Montag, 6. März 2017

Black Dagger - Krieger im Schatten; J.R. Ward


Informationen zum Buch:

Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 368
Erscheinungsdatum: 11.10.2016
Serie: Black Dagger 27
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-31770-3
Verlag: Heyne
Originaltitel: The Beast - Black Dagger 14

Meine Meinung:

Na wer hätte es gedacht das Black Dagger Mädchen hat wieder einen Black Dagger Teil gelesen. Diesmal ist es der 27igste Teil der Reihe und ich war wieder einmal begeistert. Schon in den beiden Teilen davor wurde angedeutet, dass das Verhältnis zwischen unserem Schönling Rage und seiner Mary nicht mehr allzu perfekt ist, doch der Grund warum das so ist hat mich mehr als alles andere überrascht. Die beiden haben Beziehungsprobleme, da Mary ihren Job liebt und Rage sie kaum noch zu Gesicht bekommt, doch ist das nicht der einzige Grund. Mehr will ich dazu aber nicht verraten. Nur soviel: Beide leiden unter Schuldgefühlen dem anderen gegenüber. Beide müssen sich weiterentwickeln und an ihrer Beziehung arbeiten. Dazu stirbt noch die Mutter eines Vampirmädchens in Marys' Obhut, was die ganze Sache noch verzwickter macht. Mary ist zwischen ihrem Job und ihrem Mann hin und hergerissen und weiß noch gar nicht wie sehr sie Rage zu schätzen wissen kann.
Da dies nun schon mein 27igster Teil dieser Reihe ist, den ich gelesen habe muss ich auch dazu sagen, dass die Bücher für mich langsam vorhersehbar werden. Das ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, jedoch entgeht mir so der ein oder andere Überraschungsmoment. J.R. Wards' Schreibstil liebe ich nach wie vor und kein Buch ist so schnell verschlungen wie ihre Werke. Jedoch bin ich mir unsicher, ob ich die Reihe weiterverfolgen soll, da 27 Bücher schon eine ganze Menge an Lesestoff von der selben Autorin ist. Vielleicht packt mich ja doch der Black Dagger Fangirl Trieb wenn ich in die nächste Buchhandlung spaziere.