Montag, 31. Oktober 2016

DuftMEDIZIN - Maria L. Schasteen


Inhalt:

Aromatherapie für zu Hause. Maria L. Schasteen beschäftigt sich seit mehreren Jahrzehnten mit natürlichen Heilkräften von Blumen und Kräutern. In diesem Buch zeigt sie Anwendungsmöglichkeiten von ätherischen Ölen, die jeder ganz leicht selbst nachmachen kann.


Zum Buch:

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Crotona Verlag GmbH (5. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3861910749
Amazon Link: Duftmedizin: Ätherische Öle und ihre therapeutische Anwendung


Meine Meinung:

Ich glaube jeder von uns kennt diesen Moment in dem wir nur einen Hauch eines Parfums wahrnehmen und sofort an eine Situation oder einen Menschen erinnert werden. Oder der Geruch der uns sofort das Gefühl von Wohlbefinden vermittelt.
Die Autorin macht sich diese Eigenschaft von Gerüchen zum Vorteil und behandelt damit Angstzustände, hilft das Rauchen aufzugeben und vieles mehr.
Aber auch die innere Anwendung von ätherischen Ölen wird behandelt. Jedes einzelne beschrieben wie auch in Rezepten verwendet. Sodass für jeden etwas nützliches dabei ist, von der Zahnhygiene über Putzmittel bis hin zur unterstützenden Therapie von psychischen Problemen.
Auch sind Erfahrungsberichte der Autorin zu den einzelnen Anwendungen beigefügt, die wirklich interessante Menschen und deren Problemchen beschreiben, die gelöst werden konnten.

Des weiteren wird ganz genau beschrieben, wie Duftöle hergestellt werden und wie sie genau anzuwenden sind, denn diese Öle müssen erst verdünnt werden, bevor sie in Kontakt mit unserer Haut kommen können. 
Man möchte kaum glauben, wieviele heilende Eigenschaften Kräuter und Blumen, denen wir im normalen Alltag eher wenig Aufmerksamkeit schenken, mit sich bringen. Eine detaillierte Tabelle zu den einzelnen Ölen mit ihren Eigenschaften befindet sich auch im Buch.

Mein persönlicher Favorit ist "Wie man mit Eukalyptusöl Nasennebenhöhlenentzündungen behandelt", da ich selbst vor allem in den Wintermonaten immer wieder unter solchen Entzündungen leide. Eukalyptusöl besten Falls durch einen Vernebler zu Dunst verarbeitet und durch die Nase eingeatmet wirkt da wunder. Auch Teebaumöl hilft sehr gut, bei mir persönlich duftet es wenn ich unter einer Sinusinfektion leide nachts aus meiner Duftlampe während ich schlafe. Am nächsten Tag stellt sich meist schon Besserung ein.