Freitag, 29. April 2016

Kein Kredit vom Universum - Penny McLean

*ABBRUCHBERICHT*



Inhalt:

"Sei vorsichtig mit deinen Wünschen – sie könnten in Erfüllung gehen!

Bestellungen beim Universum, Bleep, The Secret, E2 – vielen Buch-Hits der letzten Jahre zum Trotz sagt Penny McLean: Das Universum ist keine karitative Abarbeitungsstelle für jedermanns Wunschliste. Was nämlich lange übersehen wurde: Unsere Welt und auch die geistige Welt funktionieren nach dem Gesetz der absoluten Entsprechung. Wir erhalten, was karmisch bereits zu uns gehört – und »Sonderbestellungen« müssen extra beglichen werden. Das Universum folgt darin seiner eigenen »Preisliste«, die Währung kann Erfüllung, aber auch ein Schicksalsschlag sein. Zum Glück verrät Penny McLean in ihrem neuesten Buch, wie man sich Sonderwünsche erfüllen kann, ohne den kosmischen Gerichtsvollzieher auf den Plan zu rufen …"

Quelle


Zum Buch:

Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 272
Erscheinungsdatum: 03.11.2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7787-7494-6
Verlag: Ansata Verlag


Meine Meinung:

Dieser Bericht wird heute etwas persönlicher. Ich bin ja ein Mensch, der an Karma, Schicksal und das Universum glaubt und deswegen habe ich mir dieses Buch ausgesucht. Es hat meine Meinung bestärkt, dass es nichts gratis gibt auf dieser Welt. Auch wenn sich gewisse Wünsche erfüllen, zahlt man jedoch einen Preis dafür. Mehr möchte ich zu diesem Thema auch nicht schreiben, da es sich durch persönliche Zugänge immer anders verhält und es jeder für sich anders interpretiert.
Bis zu diesem Punkt hat mir das Buch echt zugesagt. Zum Abbruch haben mich jedoch die vielen Verweise der Autorin auf andere Bücher aus ihrer Feder gezwungen, denn sie erklärt gewisse Dinge einfach nicht, sondern sagt nur "Näheres zu diesem Thema habe ich schon in anderen Büchern behandelt.". Sie geht auch davon aus, dass man alle ihre Werke gelesen hat. Das hat mich ziemlich vom  eigentlichen Thema dieses Buches, welches mich wirklich interessiert hat abgelenkt.
Es kann auch sein, dass ich zur Zeit noch nicht bereit bin, mich mit diesem Thema beschäftigen. Wer weiß vielleicht kommt das noch.
Zur Zeit ist jedenfalls nicht die richtige Zeit dafür.
In dem Buch befindet sich auch eine Anleitung, wie man zu seinem persönlichen Schicksalsgestalter werden kann, das könnte für einige spirituelle Persönlichkeiten unter euch sehr spannend sein.

Dienstag, 26. April 2016

Schneeriese - Susan Kreller



Inhalt:

"Seit er denken kann, lebt der 14-jährige Adrian neben Stella Maraun, die fast nicht lispelt und die beste Freundin ist, die er je hatte. Es kümmert sie nicht, dass Adrian wächst und wächst – 2,07 m soll er werden! – und sie nennt ihn liebevoll Einsneunzig, obwohl auch das schon nicht mehr stimmt. Doch als Datos Familie in das leerstehende Dreitotenhaus nebenan einzieht, entspinnt sich zwischen Stella und Dato eine zarte Liebesgeschichte. Adrian muss den ersten furchtbaren Liebeskummer überleben – und vielleicht trotzdem schaffen, Stellas Freund zu bleiben."


Zum Buch:

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Carlsen (26. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3551583185
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Amazon: Schneeriese

Meine Meinung:

Dieses Buch ähnelt stilistisch einem psychologischen Roman. Man bekommt Einblicke in die inneren seelischen Motive und Reaktionen, die gleichzeitig auch analysiert werden. Die Erzähltechnik wird sehr durch die psychologischen Prozesses des Protagonisten beeinflusst, das bedeutet dass das Innere nach außen gekehrt wird durch die Umgebung, den Schneeraum.

Über den Roman hinweg können wir beobachten, wie es Adrian immer schlechter mit seiner Situation geht. Er hört auf über Sprache zu kommunizieren, beim Lesen fühlt es sich sehr gedämpft an wie bei einem Schneefall. Seine Selbstwahrnehmung ist durch Fremdwahrnehmung bestimmt und er verliert sich selbst, nachdem er glaubt Stella für immer verloren zu haben. Er hört selbst auf zu Zeichnen, und das hat er eigentlich immer gemacht - gezeichnet.
Wir erleben mit Adrian seinen Selbstfindungsprozess, den er im Zuge des Erwachsenwerdens durchlebt und haben auch die ganze Zeit anteil an seinen Gefühlen. Schmerz und Enttäuschung und auch die Erinnerung an alte Zeiten sind vorherrschend. Alles ähnelt einem Übergangsprozess, dem Übergang von einem Zustand in den nächsten. Diese Übergänge beinhalten immer drei Schritte nämlich einen Trennungsprozess, die Umwandlung selbst und einer Angliederung. Die Trennung von Stella als Freundin, Akzeptanz dieser Trennung und die Auseinandersetzung damit.

Die Autorin benutzt auch Anspielungen auf Adrians Größe indem sie auf den Song "Lion's Heart - The Tallest Man on Earth" verweist, in einer Szene in der Adrian um Stella weint. Um Stella, der seine Größe immer egal war. Für sie war er immer nur Einsneunzig, so nannte sie ihn auch "Einsneunzig". Sie hat auch immer Beispiele der größten Dinge dieser Welt für ihn parat gehabt, um ihn von seiner Größe abzulenken.

Für mich ein wirklich wunderbares und interessantes Jugendbuch, was ich nur jedem ans Herz legen kann, der psychologische Romane und auch Referenzen auf andere Geschichten, wie "Die Schneekönigin" mag.

Dienstag, 12. April 2016

Black Dagger - Entfesseltes Herz - J.R.Ward



Inhalt:

"iAm Latimer hatte sich geschworen, seinen Bruder Trez zu beschützen – doch er konnte weder dessen Schicksal noch seine selbstzerstörerische Lebensweise voller Sex und Drogen verhindern. Bis die Auserwählte Selena in Trez’ Leben trat. Und mit ihr Liebe und Leidenschaft. Zu spät? Denn die Königin der S’Hisbe fordert Trez als Pfand für ihre Tochter. Es gibt keinen Ort, an dem er sich jetzt noch verbergen kann. Als sich eine schreckliche Tragödie ereignet, müssen Trez und sein Bruder iAm ein ultimatives Opfer bringen ..."


Zum Buch:

Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 416
Erscheinungsdatum: 08.03.2016
Serie: Black Dagger 26
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-31701-7
Verlag: Heyne
Originaltitel: The Shadows - Black Dagger 13 (Part 2)






Meine Meinung:

Wie ihr ja bereits alle wisst bin ich riesengroßer Fan dieser Reihe, auch wenn die Bücher im Deutschen geteilt sin. Wie immer kann ich nur sagen ich liebe J.R. Wards Schreibstil einfach. 

Entfesseltes Herz ist mittlerweile schon der 26igste Teil dieser Reihe und ich habe es immer noch genossen ihn zu lesen. Wie schon der Vorband "Gefangenes Herz", hat auch dieser Band mit der Geschichte um Trez Latimer und seiner Gelieben Selena mich sehr berührt. Dieses Mal musste ich mit Trez weinen und mich mit iAm freuen, aber mehr möchte ich zum Inhalt eigentlich nicht verraten. 
Eines ist jedoch gewiss, dieses Buch steckt wieder voll Action, Überraschungen und ungeahnten Wendungen. Auch eine Kriegserklärung fehlt diesmal nicht - als wäre dies die erste in dieser Buchreihe.
Diese Welt ist einfach immer noch der perfekte Ort, um der Realität für ein paar Stunden zu entfliehen. Romantik, Drama und Action in perfekter Symbiose vereint, denn natürlich existieren die Lesser immer noch, genauso wie die Schatten und Sympathen und die damit verbunden Probleme sowieso.



Montag, 4. April 2016

Mythos Mittelalter - warum wir es so lieben?



Das Mittelalter fasziniert uns alle. Warum ist das so? In der Schule lernen wir, dass die Zeiten hart waren, die Winter lang und kalt und die Sommer sehr arbeitsintensiv. Hygiene war auch nicht wirklich großgeschrieben und von der medizinischen Versorgung wollen wir besser nicht reden.

Trotz all dieser Fakten, denen wir uns bewusst sind, haben wir doch ein romantisiertes Bild von dieser Epoche in unserem Kopf. Die Frage die sich nun erschließt ist einfach - warum ist das so?
Die Antwort darauf ist auch recht einfach zu beantworten.

Seit wir denken können, wird uns ein spannendes Bild des Mittelalters gezeigt. Denken wir nur einmal zurück an unsere Kindertage und die Gummibärenbande. Sieht dort das Mittelalter grausam aus? Ich könnte mich nicht erinnern Ihr?

In "A Game of Thrones" sind wir schon etwas näher an der Realität dran und doch wirkt auch hier die dargestellte Zeit sehr verlockend. Schöne Männer, Macht, Kämpfe, gutes Essn...ihr wisst wovon ich rede stimmts?

Oder denken wir nur an die etlichen Fantasyromane die in mittelalterlichen Zeiten spielen, sowie zum Beispiel "Eragon - Christoph Paolini" oder "Die Orks" oder "Die Zwerge". Die Liste ist sehr lang.

Auch in unserer heutigen Musik finden wir Einschläge dieser Epoche wieder, man sehe sich nur Corvus Corax an, Vroudenspil oder Mr. Hurley und die Pulveraffen. All diese Bands tendieren dazu sich Inspiration aus vergangenen Zeiten zu holen und verstärken unser romantisiertes Bild damit weiter.

Das mystische dürfen wir natürlich auch nicht außer acht lassen. Damals waren die Menschen auf ihre Handwerkskunst angewiesen. Es wurde alles selbst hergestellt, sonst wäre ein Überleben wohl nicht möglich gewesen damals. Vielleicht wurzelt unsere Faszination auch ein klein wenig in der Handwerkskunst. Heutzutage kann man schließlich alles einfach kaufen, wer macht denn noch etwas selbst? Da ist es doch umso faszinierender einem Menschen dabei zuzusehen, wenn er etwas herstellt von Hand, sei es nun ein schlichter Tontopf oder ein Kettenhemd.

Des weiteren wird unser romantisiertes Bild noch durch Festivals unterstützt. Zum Beispiel das Castlefest in Holland oder das näher gelegene MPS in Deutschland. Beide Festivals sind am Mittelalter orientiert und mit Fantasy gemischt. Sie ermöglichen es uns für einige Tage in die Magie des Mittelalters einzutauchen und der Realität zu entfliehen. Sie lassen uns träumen und wir lernen sogar einige Handwerkskünste von damals kennen. Außerdem treffen wir Menschen die unsere Interessen teilen und können uns gut verköstigen lassen. Ganz zu schweigen von den Bands, die dort auftreten und das Ambiente noch vervollständigen.
Castlefest 2015




Gewinnspiel

Es gibt 2 x 2 MPS Karten für Berlin 

Wie kommst du an diese Karten? 

Unter jedem Beitrag findest du eine Frage, für jede Richtige Antwort landest du einmal im Lostopf.
Bitte Schreibe mir deine Antwort in die Kommentare und versehe deinen Kommentar mit einer Emailadresse!


Hier die heutige Frage:


Was ist deine Lieblingsreferenz zum Mittelalter? Was hat dich zu romantischen mittelalterlichen Tagträumen inspiriert?



Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel
Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Euer Gewinn wird euch nicht zugesendet ihr werdet vom Veranstallter Mittelalterliche Phantasie Veranstaltungen
Gisbert Hiller direkt auf die Gästeliste gesetzt.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden,das der Name an den Veranstallter Mittelalterliche Phantasie Veranstaltungen
Gisbert Hiller im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Der Gewinner wird durch Loserfahren ausgelost.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Veranstallter: buechertraum. com
Das Gewinnspiel endet am 10.04.2016 um 23:59.