Montag, 20. Juli 2015

Die Feenjägerin - Elizabeth May

Eine etwas andere Feengeschichte geschmückt mit etwas Steampunk. Und seht euch nur mal das wunderschöne Cover an! Da verliebe selbst ich als Frau, mich in diese starken blauen Augen.

(c) HEYNE<
Inhalt:

"Hüte dich vor den Feen, denn ihre Seelen sind tückisch und kalt."

Schottland 1844: Wir finden Aileana Kameron auf einem Ball. Dort versucht sie ihre adeligen Pflichten einzuhalten. Niemand kennt ihr dunkles Geheimnis: tagsüber spiegelt sie eine ganz normale adelige Frau, doch nachts schnallt sie sich ihren Dolch um, um die Kreaturen zu töten, die einst ihre Mutter getötet haben: die Feen. Ihr Rachedurst schenkt ihr die nötige Kraft dazu, doch bald merkt sie, dass es um mehr geht als um Rache als sie einem uraltem Geheimnis auf die Spur kommt.

 
Informationen zum Buch:
  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3453316096
  • Originaltitel: The Falconer-Trilogy Book 1
  • Hier erhältlich 
Danke an den HEYNE< Verlag für dieses Rezi-Exemplar!

 Meine Meinung:

Oh mein Gott, diese Buch war der Wahnsinn. Ich muss zugeben, dass das wieder so ein Coveropfer war, aber es hat sich dermaßen gelohnt!
Die Geschichte spielt um 1844 in Schottland. Ich glaube schon mal erwähnt zu haben, wie toll ich diese Zeit finde.

Zuerst findet man sich ganz unscheinbar auf einem Ball wieder und lernt Aileana kennnen. Ganz allmählich merkt man, dass sie sich schwertut ihre adeligen Pflichten einzuhalten, ganz besonders dann, wenn sie eine Fee wahrnimmt. Geschieht dies, muss sie sie töten. Und diese Feen sind ganz anders, als man sie sich anfangs vorstellt. Keine wunderschönen Geschöpfe mit Flügeln, nein ganz im Gegenteil schaurige Kreaturen, die darauf aus sind Menschen zu töten.
Gelernt hat Aileana das Töten von Kiaran, einer Daoine Síth, einer Feenart, die sowohl gut als böse sein kann, in der Lage ist Elemente zu beherrschen und ganz nebenbei so wunderschön ist, dass man sich auf den ersten Blick in sie verlieben könnte. Aileana muss sich mehr als einmal vor Augen halten, dass Kiaran nicht menschlich ist. Sie ist ihm in der Nacht begegnet, als ihre Mutter ermordet wurde und seither trainiert er sie.
Aileana ist nicht nur mit dem Dolch sehr talentiert, sie erfindet auch Waffen und flugzeugartige Transportmittel, die sie auch selbst zusammenbaut. Sie ist nicht zu unterschätzen. Leider sagt dieses Talent ihrem Vater ganz und gar nicht zu, denn er möchte sie schnellst möglich verheiraten (wie das damals halt so war). Wie ihr euch vorstellen könnt, ist es nicht leicht zwischen zwei Welten zu leben, doch die Autorin hat das super hinbekommen, indem sie ein paar Nebencharacktere, wie auch Aileana's beste Freundin Catherine erschaffen hat, die ihr helfen ihre Identität zu waren.
... mehr möchte ich gar nicht mehr verraten!
PS Natürlich wurde neben der ganzen Action auch eine kleine Liebesgeschichte eingebaut.
PPS Ich  will Band 2 jetzt sofort lesen!!


Einige Fakten, Zitate und Schlagwörter aus dem Buch:

 Schottland, 18Jhdt, Teegesellschaften und der Charme von Steampunk Elementen, was will man mehr?

Wenn sich jemand verletzt, werden Wundnähsets eingesetzt, die aus einer kleinen Schatulle bestehen, aus der kleine mechanische Spinnen krabbeln, die die Wunden mit hauchdünnen Fäden vernähen.

"Er hat die Sensibilität eines Teetischs, oder?"- Catherine über Aileana's Vater

"Gut vielleicht hat sie nicht explizit gesagt:>Derrick, bitte iss den Honig aus meiner Küche<, aber allein die Tatsache, dass sie überhaupt eine Küche hat, hat das ja schon impliziert."-Derrick, die kleine Fee, die in Aileana's Schrank wohnt und Honig über alles liebt.

Menschen können Feen nicht wahrnehmen, außer sie sind Seher oder tragen eine bestimmte Distel bei sich.

Feen können nicht lügen, dafür sind sie umso geschickter mit Halbwahrheiten.




Freitag, 10. Juli 2015

Paper Towns - John Green

This is my first english review, so please tell me if there are any mistakes so that I can improve my language skills !

I finished Paper Towns yesterday and omg it is a brilliant book!

(c) Christina Pretis
Product Information:
  • Paperback: 320 pages
  • Publisher: Bloomsbury Childrens; Tie-In edition (19 May 2015)
  • Language: English
  • ISBN-13: 978-1408867846


Blurb:
The thing about Margo Roth Spiegelman is that really all I could ever do was let her talk, and then when she stopped talking encourage her to go on, due to the facts that
1. I was incontestably in love with her, and
2. She was absolutely unprecedented in every way, and
3. She never really asked me any questions...

Quentin Jacobsen has always loved Margo from afar. So when she climbs through his window to summon him on an all-night road trip of revenge he cannot help but follow. But the next morning, Q turns up at school and Margo doesn't. She left clues to her disappearence, like a trail of bredcrumbs for Q to follow.
And everything leads to one unavoidable question:
WHO IS THE REAL MARGO?

My Opinion:
This book is a masterpiece again. If you like one of John Green's books you will probably like all of them. He knows how to write storys with humor, but he never looses track of the message he wants to transmit with his story.
I laughed so hard while i was reading this book, because some parts are so funny and realistic.
To sum up Paper Towns I would say it is a story about finding yourself, making some experiences and develope in a way you would normaly not. About friendships, relationships between people and a big adventure.
I really enjoyed reading it!
The book is not only funny but also teaching, and making you think about your life and the life of others. It kind of gives you a different kind of view.


Quotes I loved (MAY CONTAIN SPOILERS):

"Dude, I don't want to talk about Lacey's prom shoes. And I'll tell you why: I have this one thing that makes me really uninterested in prom shoes. It's called a penis." - Q

"Talking to a drunk person was like talking to an extremly happy severely brain-damaged three-year-old." - Q

"The longer I do my job, the more I realize that humas lack good mirrors. It is so hard for anyone to show us how we look, and so hard for us to show anyone how we feel." - Q's dad

"Nothing ever happens like you imagine it will." - Margo
"True, but the again, if you don't imagine, nothing ever happens at all"- Q

Montag, 6. Juli 2015

Adventure Time

Welche Zeit ist es? Richtig es ist Abenteuerzeit...total mathematisch!

(c) Christina Pretis
Heute möchte ich euch gerne diesen Comic vorstellen. Wie ihr am Cover schon sehr gut erkennen könnt , ist er sehr bunt und der Name lässt auf unzählige Abenteuer schließen.

Finn, ein 13 jähriger Junge und Jake, sein Adoptivbruder und gleichzeitig sprechender Hund sind beste Freunde und erleben gemeinsam sehr vieles. Am liebsten verhauen sie böse Schurken, so wie den Eiskönig, wenn er mal wieder versucht eine Prinzessin mit seinen magische Fähigkeiten zu kidnappen. Das macht er, weil er eine Prinzessin heiraten will und keine der unzähligen Prinzessinen will das freiwillig.

Jake ist sehr flexibel, er kann seinen Körper in alle möglichen Formen modifizieren, was sehr hilfreich ist im Kampf gegen Bösewichte. Er hat sogar eine feste Freundin, Lady Rainicorn, sie ist halb Regenbogen halb Einhorn und kann Gegenstände und Personen einfärben.

Princess Bubblegum aus dem Candy-Königreich (das heißt so, weil alle Bewohner wie auch Gebäude aus Süßigkeiten bestehen) will den Eiskönig schon gar nicht heiraten. Sie ist zu intelligent für ihn, erfindet so einige tolle Maschinen, und das obwohl sie aus Kaugummi besteht. Wer hätte das gedacht?

Dann haben wir noch Marceline eine 1000 Jahre alte Vampirkönigin. Sie erschreckt Leute nur zum Spaß, einzig und allein Finn weiß dass Marceline eigentlich ein netter Vampir ist. Außerdem erzählt sie uns, dass Vampire nicht unbedingt Blut trinken müssen, etwas rotfarbiges reicht angeblich völlig aus.

Und der letzte Hauptcharakter ist BMO (Beemo) eine kleine sprechende Spielkonsole. Er saugt Finn und Jake ab und zu in sich hinein, damit sie Videospiele spielen können. Er kann aber auch als Kamera oder Wecker funktioneren und ist einfach nur zum Liebhaben.



Ich hoffe ich habe euch ein wenig neugierig auf diesen Comic gemacht. Davon gibt es übrigens auch eine Serie, die sehr spaßig und entzückend ist. Müsst ihr euch unbedingt ansehn :)